Vanions Blog

Cloudy Day at the North Sea

Facebook

Weil ich gerade viel “Soll doch Facebook mit meinen Daten machen was es will”-Posts lese, hier ein Gedanke dazu:

Wenn Du der uneingeschränkten wirtschaftliche Nutzung der hochgeladen Daten durch Facebook zustimmst, könnten die z.B. ein Foto über eine Agentur verkaufen. Irgend womit müssen die ja den Strom für ihre Server bezahlen.

Wenn Du unter den großen Gewinnern bist, wird dein Urlaubsfoto in so einem Szenario vielleicht für eine Currywurst-Werbung in Südamerika verwendet oder für eine Hämorrhoidensalbe.

Vielleicht aber auch für etwas, wo der eine oder andere Bedenken hat, oder Dich - wenn es hier gepostet würde - privat oder beruflich diskreditieren würde. Ich denke da z.B. an die glückliche Familie, die die NPD letztes mal auf ihren Plakaten hatte. Ich glaube nicht, dass diese Widerspruchstexte, seien sie auch noch so kryptisch etwas helfen. Und außer “sei nicht auf Facebook” fällt mir auch kein Gegenmittel ein. Mittelfristig brauchen wir aber soziale Plattformen, auf denen die hoch geladenen Daten auch wirklich nur so verwendet werden, wie wir es wollen. Auch wenn wir dafür bezahlen müssen.

Und noch eins, weil die Frage eh kommt: Nein, nach meiner Kenntnis macht Facebook so etwas derzeit nicht. Aber nehmen wir mal an, dass es es Dein Unternehmen wäre, und es in Schwierigkeiten geriete: Welche legalen Einnahmequellen würdest Du nicht nutzen, um es zu retten? Und: Bist Du sicher, dass alle anderen diese Frage mit den gleichen hohen moralischen Standards beantworten, wie Du gerade?

Notes/Edit:

  • Den Text hatte ich ursprünglich auf Facebook gepostet und im Januar 2022 gerettet.
Copyright © 2022 Vanion